Der Frühling kündigt sich mit viel Sonnenstrahlen und Bilderbuchwetter an
und auch Ostern kommt schon langsam in Sichtweite. Ein guter Grund, um bei
der Gemeinschaft im Unteren Dorf wieder in den Sommermodus umzuschalten.
Eine Gruppe traf sich und erneuerte den Schmuck am Osterbrunnen. Viele bunte
Eier mussten ausgetauscht werden, weil das Sonnenlicht die Plastikeier
spröde werden ließ, so dass sie leicht zerbrachen. Bei dieser Gelegenheit
wurde nach erfolgter Reparatur auch gleich der Osterbrunnen aufgebaut und
mit den vielen Eiern dekoriert. Er grüßt nun die Dorfbewohner, die
Spaziergänger und die Radfahrer, die täglich wieder mehr und mehr durch das
untere Dorf fahren.
Eine weitere Gruppe nahm sich das Umfeld bei der Nepomukstatue an der
Regenbrücke vor. Frühjahrsputz war angesagt. Zum einen mussten die
Hinterlassenschaften einiger unvernünftiger Gäste bei der Sitzgruppe
eingesammelt werden, dann entfernte man das Laub aus dem letzten Jahr, das
den Winter über den Kleintieren als wichtiger Schutz zum Überleben in der
kalten Jahreszeit gedient hatte. Schnittarbeiten an den Kastanienbäumen sind
erst wieder im nächsten Jahr fällig. Die Anlage bis hinunter zum Weißen
Regen zeigt sich wieder aufgeräumt und in seinem Vorzeigestatus.
Auch heuer wird man sich an der Umweltaktion „Rama Dama“ der Gemeinde
Hohenwarth beteiligen, welche zwei Wochen lang, vom 9. April bis zum 22.
April, unter dem Motto „Wandern und Müllsammeln“ steht. Die GUD wird sich
gleich zur Eröffnung am 9. April beteiligen. Die Sammelsäcke wird Josef
Pritzl organisieren. Gerne kann man sich auch an einem anderen Tag auf die
Runde durch oder um das Dorf machen und für eine saubere Natur sorgen. Für
jeden Sammler spendet auch heuer wieder die Gemeinde an Stelle der
obligatorischen Brotzeit einen Gutschein für zwei Leberkäsesemmeln, der in
den beiden örtlichen Metzgereien eingelöst werden kann.
Am 16. Mai, dem Namenstag des Hl. Nepomuk findet bei dessen Statue an der
Regenbrücke wieder eine Maiandacht statt, die je nach Wetter- und Corona
Lage mit einer anschließenden gemütlichen Feier in den Mai abgerundet werden
soll.
Danke an alle Helfer, auch an die, die nicht auf den Fotos sind!